Blog-Archiv

Hacking für Einsteiger

Dieser Workshop gewährt Ihnen Einblicke in die Arbeitsweise eines Hackers beim Angriff auf eine Webanwendung. Lernen Sie, wie ein Hacker eine Webanwendung analysiert, um für einen Angriff nutzbare Schwachstellen zu finden. Wenden Sie gängige Hacking-Werkzeuge an, um in die Webanwendung einzudringen. Analysieren Sie die Auswirkungen eines erfolgreichen Angriffs und beurteilen Sie die daraus resultierenden Schäden.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Christian Karg

Condition Monitoring mit virtueller Sensorik

Virtuelle Sensoren bilden die Abhängigkeit von korrelierenden Messgrößen zu einer Zielgröße ab, um diese berechnen zu können. Das bedeutet, dass die Zielgröße nicht mit realen Messsensoren im klassischen Sinn bestimmt wird, sondern anhand der Zusammenhänge zu anderen Messgrößen bestimmt werden kann. In diesem Workshop wird aufgezeigt, welche Herausforderungen die Entwicklung eines virtuellen Sensors mit sich bringt und wie diese mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz komfortabel gelöst werden.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: M.Sc. Robin Bässler

IT-Sicherheit in Produktionsanlagen

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Bedrohungslage, grundlegende Sicherheitstechnologien und Grundvoraussetzungen für die Einführung von IT-Sicherheitskonzepten. Erfahren Sie anhand von Best-Practice-Beispielen, wie Sie Ihre Unternehmensdaten am besten schützen. Lernen Sie, wie Sie in Zeiten zunehmender Vernetzung Ihre IT-Sicherheit am besten anpassen. Und entwickeln Sie Konzepte, um den Sicherheitsbedarf in Ihrer Fertigungsumgebung einschätzen und relevante Bedrohungen erkennen zu können.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Axel Zimmermann

Wie macht man aus Sensordaten „Wissen“?

In moderneren Produktionsanlagen findet sich eine Vielzahl von Datenquellen wie etwa speicherprogrammierbare Steuerungen, Sensoren, Netzwerkkomponenten und vieles mehr. Wie aber erzeugt man aus dieser Datenflut sinnvoll nutzbares Wissen? Der Workshop zeigt anhand eines Beispiels, wie man Daten aufbereitet, analysiert und schließlich mit Methoden des Machine Learning ein Modell aufbaut, welches sinnvolle Aussagen aus dem Datenbestand erzeugt.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Manfred Rössle

Einführung in das IIoT Framework ScaleIT

Mit dem frei verfügbaren IIoT-Betriebssystem ScaleIT können Daten von Maschinen und IT-Systemen digital verknüpft, analysiert und visualisiert werden. Die Realisierung erfolgt in ScaleIT-Apps. Im Workshop werden Technologien und Realisierungsmöglichkeiten von Apps vorgestellt. Die Teilnehmer lernen am Beispiel der Lernfabrik an der Hochschule Aalen, wie Energiedaten mit ScaleIT verarbeitet werden können.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen

Workshopleitung: Dr. Thomas Burghardt, Dr. Arnd Menschig

Bildung Göppingen 2020

Die Messe Bildung in Göppingen ist die zentrale Messe im Landkreis Göppingen für Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung. Mehr als 140 Aussteller präsentieren sich auf der Bildungsmesse in Göppingen als als attraktiver Arbeitgeber und informieren Schüler, Auszubildende und Studenten, aber auch Fachkräfte, hochqualifizierte Mitarbeiter und Selbständige aus dem Landkreis über ihre aktuellen Angebote an Ausbildungsplätzen, Studienplätzen und Jobangebote. Erstklassige Bildungsträger, Bildungseinrichtungen und Institutionen informieren darüber hinaus auf der Weiterbildungsmesse rund um das Thema private und berufliche Weiterbildung. Verschiedene interessante Fachvorträge und Workshops rund um Karriere und Beruf, ein Bewerbermappencheck von Experten, eine Foto-Corner für Bewerbungsbilder, das Azubi-Speed-Dating, eine Job-Wall mit aktuellen Stellenangeboten, sowie die Möglichkeit, mit Firmen- und Personalchefs sowie Auszubildenden ins Gespräch kommen, machen die Göppinger Bildungsmesse darüber hinaus zur zentralen Anlaufstelle für Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung.

Tag der offenen Tür Hochschule Esslingen

Hereinspaziert! Die Hochschule entdecken!

Die Hochschule Esslingen öffnet jedes Jahr ihre Türen für Schülerinnen und Schüler, Studieninteressierte sowie Bürgerinnen und Bürger aus der Region.
Dabei wechseln sich die Standorte Esslingen und Göppingen als Gastgeber ab.

Der Tag der offenen Tür an der Hochschule Esslingen bietet den BesucherInnen einen interessanten Einblick in Forschung und Lehre.
Das Programm bietet viele Angebote für „Groß und Klein“.

Für Studieninteressierte bietet der Tag der offenen Tür eine optimale Möglichkeit, die Hochschule Esslingen und ihr Studienangebot vor Ort kennenzulernen:

  • Studienberatungen informieren über die Studiengänge an allen drei Standorten.
  • Bei den Führungen durch die Labore der Hochschule lernen Sie unsere aktuellen Forschungsprojekte kennen.
  • Bei Mitmach-Aktionen bekommen Sie einen praktischen Einblick in den Lernstoff.
  • Zudem lernen Sie bei Schnuppervorlesungen erste Professorinnen und Professoren kennen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet am Samstag, 16. Mai 2020, am Campus Esslingen-Stadtmitte statt.

HORIZON Stuttgart

Abi in Sicht – aber weiter reichen deine Pläne bis jetzt noch nicht? Du willst dich informieren, weißt aber nicht, wo du ansetzen sollst?

Dann ist die HORIZON in Stuttgart genau das Richtige für dich! DAS zentrale Event für Studien- und Berufsorientierung nach dem Abitur in Baden-Württemberg ist perfekt zugeschnitten auf Schüler und Absolventen der gymnasialen Oberstufe. Hier geht es um alle Fragen rund um die Zeit nach dem Abitur. Hochschulen, Unternehmen und Organisationen aus der Region und dem ganzen Bundesgebiet erwarten dich, um deine Fragen zu beantworten und dich persönlich zu beraten.

Zudem werden zahlreiche Expertentalks und Vorträge zu Themen wie Studienfinanzierung, Stipendien, Freiwilligendiensten oder Dualem Studium präsentiert. Hier gibt es Erfahrungsberichte aus erster Hand und die Zuhörer können Fragen stellen. Kostenlose Workshops geben Hilfestellungen bei der ersten Orientierung oder beim Zeit- und Stressmanagement.

Auch wenn du ins Ausland willst, findest du auf der HORIZON jede Menge Inspiration. Neben dem Thema Studieren im Ausland stehen Auslands-Praktika, Work&Travel, Au-pair und Freiwilligendienste im Fokus.

2020 ist die HORIZON bereits zum 14. Mal in Stuttgart zu Gast, um euch dabei zu helfen, euren Weg zu finden!

Fachkonferenz Work in Progress – Der Mensch in der Industrie 4.0

Die digitale Transformation verändert alle Aspekte der Industrie: Produktion, Vertrieb – und die Arbeit in der Industrie selbst. Im Leitbild 2030 der Plattform Industrie 4.0 sind gute Arbeit und Bildung Schlüsselaspekte zur Gestaltung von Nachhaltigkeit in den Ökosystemen der Zukunft.

Schwerpunkte bilden die Themen Weiterbildung, Künstliche Intelligenz sowie agiles Arbeiten im Fokus der Industrie. Die damit einhergehenden Entwicklungen haben das Potential, Unternehmen grundlegend zu verändern und unsere Volkswirtschaft zu verändern. Die Fachkonferenz betrachtet diese Thematiken aus verschiedenen Perspektiven und ist praxisnah ausgerichtet.

Programme und Maßnahmen verschiedenster Unternehmen werden präsentiert und weitergedacht, unternehmerische Realität und arbeitstheoretische Zukunft in außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten abgeglichen, politische Maßnahmen und unternehmerischer Alltag in Podiumsdiskussionen diskutiert. Die Konferenz hat zum Ziel, Antworten auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit zu geben: Wie wird die Zukunft der Arbeit in der Industrie aussehen?

Die anschließende Abendveranstaltung wird eröffnet mit Impulsen von Zukunftsforscher Michael Carl und Autor Daniel Goffart („Das Ende der Mittelschicht“). In der anschließend geplanten Podiumsdiskussion nehmen Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales zusammen mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender IG Metall diesen Blick in die Zukunft auf und diskutieren u.a. die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gute Arbeit.

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Das  Training »Akteure 4.0« vermittelt den Teilnehmenden spielerisch und mit realistischen Blick die Grundlagen der Digitalisierung. Ziel ist es, ein Grundverständnis für die Industrie 4.0 zu schaffen, aus der echte Partizipation wächst. Das Training schafft somit die Basis dafür, dass Produktionsmitarbeitende sich künftig aktiv in die Gestaltung von Industrie 4.0 in ihrem Unternehmen einbringen können. An einem Tag werden auf Grundlage der Lebensrealität der Teilnehmenden Prinzipien, Notwendigkeit und Auswirkungen von Digitalisierungsprozessen in der Industrie vermittelt.

Zielgruppe sind interessierte Angehörige mittelständischer, produzierender Unternehmen mit und ohne Industrie 4.0 Erfahrung.

Das Planspiel Akteure 4.0 wurde im Rahmen des Innovationsnetzwerks „Produktionsarbeit 4.0“ entwickelt. An der Entstehung des Planspiels haben die Partner Schaltzeit, Festo, Fraunhofer IAO, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens mitgewirkt. Das Bild-Copyright für das Planspiel liegt bei Schaltzeit und Festo.

Genauer Veranstaltungsort: Fraunhofer IAO, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart, Turm E, Raum E 1.40 (Erdgeschoss)