Events

Hier finden Sie zu den Themen I4.0 und Digitalisierung interessante Veranstaltungen, Vorträge, Tagungen, Workshops…

Dabei sind wir oder eine der verbundenen Hochschulen (Aalen, Esslingen/Göppingen, Reutlingen) oft Veranstalter oder wir wirken mit.

Sie können die Events filtern, z.B. nach Kategorie oder nach einem Schlagwort. Probieren Sie es doch einmal aus, vielleicht entdecken Sie auch Ihr Thema…
Zusätzlich ist es möglich, die Ansicht zu ändern und z. B. die Details eines Events auszudrucken.

Der obere Kalender-Bereich ist das Ergebnis der aktuellen Auswahl/Selektion (Kategorie und Schlagwort).

Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht. Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet. Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC
Industrie 4.0-Tag Baden-Württemberg 2020 @ IHK Region Stuttgart
Mrz 31 um 10:00 – 17:00

Industrie 4.0 in BW – „Menschen, Maschinen, Mehrwerte“

Baden-Württemberg und insbesondere die Region Stuttgart haben eine starke, innovative und international beachtete Industrie über alle Größenordnungen und viele Branchen hinweg. Die enormen Veränderungen durch die Digitalisierung stellen jede Unternehmen vor spezifische Herausforderungen, eröffnen aber auch kaum abschätzbare Chancen.

Dabei ist „Industrie 4.0“ kein Selbstzweck. Im Mittelpunkt der Entwicklungen steht der Mensch. Maschinen smart zu machen, zu vernetzen und damit Produktionsabläufe zu optimieren aber auch innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, schafft Mehrwerte. Das sind die Grund-voraussetzungen, um auf dem Weltmarkt weiterhin Konkurrenzfähig zu sein und den Wohlstand Baden-Württembergs zum Nutzen aller zu sichern.

Um die Unternehmen und Menschen bei diesen Entwicklungen zu unterstützen, wurde in einer richtungsweisenden Kooperation zwischen der Plattform Industrie 4.0, der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg und der IHK Region Stuttgart – und seit diesem Jahr dem VDI Landesverband Baden-Württemberg – ein gemeinsamer Industrie 4.0–Tag Baden-Württemberg ins Leben gerufen.

Was erwartet die Teilnehmer?
– Einschätzungen, Erfahrungen und Expertenwissen von Taktgebern für das Thema Industrie 4.0 weltweit
– Exklusive Informationen und Ergebnisse aus Arbeitsgruppen der Plattform Industrie 4.0
– Impulse aus der angewandten Forschung, aktuelle Praxisbeispiele und anwendungsorientierte
– Handlungsempfehlungen
– Direkter Austausch mit Referenten und Teilnehmern
– Begleitende Fachausstellung mit Schwerpunkt auf Startups
– Ein spannendes Podiumsgespräch zum Thema „KI – Chancen und
– Risiken für die baden-württembergische Industrie“Weitere Details zum Industrie 4.0-Tag Baden-Württemberg 2019 können Sie dem Flyer entnehmen.

Hier gehts zur Anmeldung

Apr
3
Fr
Wie macht man aus Sensordaten „Wissen“? @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Apr 3 um 10:00 – 15:00

In moderneren Produktionsanlagen findet sich eine Vielzahl von Datenquellen wie etwa speicherprogrammierbare Steuerungen, Sensoren, Netzwerkkomponenten und vieles mehr. Wie aber erzeugt man aus dieser Datenflut sinnvoll nutzbares Wissen? Der Workshop zeigt anhand eines Beispiels, wie man Daten aufbereitet, analysiert und schließlich mit Methoden des Machine Learning ein Modell aufbaut, welches sinnvolle Aussagen aus dem Datenbestand erzeugt.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Manfred Rössle

Apr
23
Do
Webinar: EU-Fördermöglichkeiten im Piloten des Europäischen Innovationsrats von Horizont 2020 @ Steinbeis 2i GmbH
Apr 23 um 10:00 – 11:30

Das kostenfreie Webinar zu EU-Fördermöglichkeiten im Piloten des Europäischen Innovationsrats (EIC – European Innovation Council) von Horizont 2020 richtet sich an die kleinen und mittelständigen Unternehmen und informiert über die sich ergänzenden Förderinstrumente „Pathfinder“ und „Accelerator“ sowie „Fast Track to Innovation“ (FTI).

Der EIC-Pilot bietet damit Unternehmen eine nahtlose Unterstützung von Forschungs- und Innovationsvorhaben bis zur Markteinführung. Neben der Vorstellung von Förderkonditionen, Informationen zur Antragstellung und Unterstützungsmaßnahmen wird den Webinar-Teilnehmern viel Raum für Fragen geboten.

Im Anschluss an das Webinar besteht die Möglichkeit, eine individuelle Erstberatung mit Expertinnen und Experten der Steinbeis 2i GmbH zu vereinbaren, um Fördermöglichkeiten für eigene Innovationsvorhaben zu besprechen.

Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen, Start-ups (Pre-Seed, Seed, Scale-up)

Programm/Inhalte:

* Horizont 2020: das laufende EU-Förderrahmenprogramm
* Der Europäische Innovationsrat – Förderungen für KMU im EIC-Pilot
* Die Förderinstrumente im EIC-Pilot – Pathfinder, Accelerator, Fast Track to Innovation

Das Webinar beginnt am 23. April 2020 um 10:00 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. Veranstalter ist die Steinbeis 2i GmbH. Das Webinar wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Apr
27
Mo
Workshop Data Analytics: Mit Daten Mehrwert in der Produktion schaffen @ Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
Apr 27 um 10:00 – 16:00

Sie fragen sich, wie Sie Daten als Motor für mehr Effizienz in Ihrer Produktion nutzen können?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. In unserem Workshop lernen Sie, wie Sie aus großen Datenmengen konkrete Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen ableiten können.

Klassische Ziele in der Produktion sind die Steigerung der Produktivität und Gesamtanlageeffektivität, die Reduzierung von Ausschusskosten und Durchlaufzeiten aber auch die Verbesserung der Termineinhaltung. Doch wo stehen Sie aktuell aktuell? In welchen Produktionsbereichen hängen Sie hinterher? Was sind ineffizienten Prozesse?

In unserem Workshop erleben Sie, wie Sie durch gezielte Datenanalysen mithilfe von Software-Lösungen im Produktionsprozess Potentiale zur Prozessoptimierungen und Kosteneinsparungen identifizieren können.

 

Ihr Nutzen

  • Sie lernen potenzielle Anwendungsfälle und Fallstrike in Analytics-Projekten kennen.
  • Sie erfahren, wie Data Analytics bei der Erreichung Ihrer Ziele hinsichtlich Qualität, Kosten und Liefertermintreue im Produktionsumfeld helfen kann.
  • Sie arbeiten selbst mit ausgewählten Software-Lösungen, Analyse-Methoden und Visualisierungs-Tools.

 

Agenda

10:00 – 10:30 Vorstellung & Warm Up

10:30 – 11:30 Intro: Business Intelligence in der Produktion

Jana Eiser-Mauthner, VDMA Baden-Württemberg; Ralf Kölle, scitis.io GmbH

11:30 – 13:00 Hands on: Visualisierungssoftware Tableau – Datenmanagement- und Analyse ohne Grenzen

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

13:00 – 14:15 Mittagessen

14:15– 15:45 Hands on: Data Mining in der Produktion mit RapidMiner

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

15:45 – 16:15 Ausblick: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz (KI)

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

16:15 – 16:30 Wrap Up

Jana Eiser-Mauthner, VDMA Baden-Württemberg; Ralf Kölle, scitis.io GmbH

Diese Veranstaltung wird von der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg in Kooperation mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg durchgeführt.

Mai
4
Mo
Digitalgipfel 2020 – Wirtschaft 4.0 BW @ Porsche-Arena
Mai 4 um 9:00 – 17:00

Nach dem Erfolg des Digitalgipfels 2019 – mit dem Schwerpunktthema „Künstliche Intelligenz made in BW“ und Impulsen von KI-Experten wie Prof. Dr. Cédric Villani und Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber – geht die Veranstaltung im Jahr 2020 einen Schritt weiter und in die Stuttgarter Porsche-Arena.

Dort erwartet die rund 2.000 Teilnehmer mehr Raum für:

  • die neuesten Trends zum Thema Digitalisierung
  • die Präsentation der vielversprechendsten digitalen Zukunftstechnologien
  • praktische Anwendungsbeispiele und einen Erfahrungsaustausch zwischen Digitalisierung-Einsteigern und -Vorreitern
  • passgenaues und unkompliziertes Networking aller Teilnehmenden aus Wirtschaft, Politik und Forschung
  • mehr Bühnen und noch individuellere Vorträge hochkarätiger Speaker
  • ein vielfältiges Programm, das Sie bedürfnis- und praxisorientiert in die digitale Zukunft führt.
Mai
15
Fr
IT-Sicherheit in Produktionsanlagen @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Mai 15 um 10:00 – 15:00

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Bedrohungslage, grundlegende Sicherheitstechnologien und Grundvoraussetzungen für die Einführung von IT-Sicherheitskonzepten. Erfahren Sie anhand von Best-Practice-Beispielen, wie Sie Ihre Unternehmensdaten am besten schützen. Lernen Sie, wie Sie in Zeiten zunehmender Vernetzung Ihre IT-Sicherheit am besten anpassen. Und entwickeln Sie Konzepte, um den Sicherheitsbedarf in Ihrer Fertigungsumgebung einschätzen und relevante Bedrohungen erkennen zu können.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Axel Zimmermann

Mai
16
Sa
Tag der offenen Tür Hochschule Esslingen @ Campus Esslingen, Stadtmitte
Mai 16 ganztägig

Hereinspaziert! Die Hochschule entdecken!

Die Hochschule Esslingen öffnet jedes Jahr ihre Türen für Schülerinnen und Schüler, Studieninteressierte sowie Bürgerinnen und Bürger aus der Region.
Dabei wechseln sich die Standorte Esslingen und Göppingen als Gastgeber ab.

Der Tag der offenen Tür an der Hochschule Esslingen bietet den BesucherInnen einen interessanten Einblick in Forschung und Lehre.
Das Programm bietet viele Angebote für „Groß und Klein“.

Für Studieninteressierte bietet der Tag der offenen Tür eine optimale Möglichkeit, die Hochschule Esslingen und ihr Studienangebot vor Ort kennenzulernen:

  • Studienberatungen informieren über die Studiengänge an allen drei Standorten.
  • Bei den Führungen durch die Labore der Hochschule lernen Sie unsere aktuellen Forschungsprojekte kennen.
  • Bei Mitmach-Aktionen bekommen Sie einen praktischen Einblick in den Lernstoff.
  • Zudem lernen Sie bei Schnuppervorlesungen erste Professorinnen und Professoren kennen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet am Samstag, 16. Mai 2020, am Campus Esslingen-Stadtmitte statt.

Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht.

Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet.

Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC
Industrie 4.0-Tag Baden-Württemberg 2020 @ IHK Region Stuttgart
Mrz 31 um 10:00 – 17:00

Industrie 4.0 in BW – „Menschen, Maschinen, Mehrwerte“

Baden-Württemberg und insbesondere die Region Stuttgart haben eine starke, innovative und international beachtete Industrie über alle Größenordnungen und viele Branchen hinweg. Die enormen Veränderungen durch die Digitalisierung stellen jede Unternehmen vor spezifische Herausforderungen, eröffnen aber auch kaum abschätzbare Chancen.

Dabei ist „Industrie 4.0“ kein Selbstzweck. Im Mittelpunkt der Entwicklungen steht der Mensch. Maschinen smart zu machen, zu vernetzen und damit Produktionsabläufe zu optimieren aber auch innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, schafft Mehrwerte. Das sind die Grund-voraussetzungen, um auf dem Weltmarkt weiterhin Konkurrenzfähig zu sein und den Wohlstand Baden-Württembergs zum Nutzen aller zu sichern.

Um die Unternehmen und Menschen bei diesen Entwicklungen zu unterstützen, wurde in einer richtungsweisenden Kooperation zwischen der Plattform Industrie 4.0, der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg und der IHK Region Stuttgart – und seit diesem Jahr dem VDI Landesverband Baden-Württemberg – ein gemeinsamer Industrie 4.0–Tag Baden-Württemberg ins Leben gerufen.

Was erwartet die Teilnehmer?
– Einschätzungen, Erfahrungen und Expertenwissen von Taktgebern für das Thema Industrie 4.0 weltweit
– Exklusive Informationen und Ergebnisse aus Arbeitsgruppen der Plattform Industrie 4.0
– Impulse aus der angewandten Forschung, aktuelle Praxisbeispiele und anwendungsorientierte
– Handlungsempfehlungen
– Direkter Austausch mit Referenten und Teilnehmern
– Begleitende Fachausstellung mit Schwerpunkt auf Startups
– Ein spannendes Podiumsgespräch zum Thema „KI – Chancen und
– Risiken für die baden-württembergische Industrie“Weitere Details zum Industrie 4.0-Tag Baden-Württemberg 2019 können Sie dem Flyer entnehmen.

Hier gehts zur Anmeldung

Apr
3
Fr
Wie macht man aus Sensordaten „Wissen“? @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Apr 3 um 10:00 – 15:00

In moderneren Produktionsanlagen findet sich eine Vielzahl von Datenquellen wie etwa speicherprogrammierbare Steuerungen, Sensoren, Netzwerkkomponenten und vieles mehr. Wie aber erzeugt man aus dieser Datenflut sinnvoll nutzbares Wissen? Der Workshop zeigt anhand eines Beispiels, wie man Daten aufbereitet, analysiert und schließlich mit Methoden des Machine Learning ein Modell aufbaut, welches sinnvolle Aussagen aus dem Datenbestand erzeugt.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Manfred Rössle

Apr
23
Do
Webinar: EU-Fördermöglichkeiten im Piloten des Europäischen Innovationsrats von Horizont 2020 @ Steinbeis 2i GmbH
Apr 23 um 10:00 – 11:30

Das kostenfreie Webinar zu EU-Fördermöglichkeiten im Piloten des Europäischen Innovationsrats (EIC – European Innovation Council) von Horizont 2020 richtet sich an die kleinen und mittelständigen Unternehmen und informiert über die sich ergänzenden Förderinstrumente „Pathfinder“ und „Accelerator“ sowie „Fast Track to Innovation“ (FTI).

Der EIC-Pilot bietet damit Unternehmen eine nahtlose Unterstützung von Forschungs- und Innovationsvorhaben bis zur Markteinführung. Neben der Vorstellung von Förderkonditionen, Informationen zur Antragstellung und Unterstützungsmaßnahmen wird den Webinar-Teilnehmern viel Raum für Fragen geboten.

Im Anschluss an das Webinar besteht die Möglichkeit, eine individuelle Erstberatung mit Expertinnen und Experten der Steinbeis 2i GmbH zu vereinbaren, um Fördermöglichkeiten für eigene Innovationsvorhaben zu besprechen.

Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen, Start-ups (Pre-Seed, Seed, Scale-up)

Programm/Inhalte:

* Horizont 2020: das laufende EU-Förderrahmenprogramm
* Der Europäische Innovationsrat – Förderungen für KMU im EIC-Pilot
* Die Förderinstrumente im EIC-Pilot – Pathfinder, Accelerator, Fast Track to Innovation

Das Webinar beginnt am 23. April 2020 um 10:00 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. Veranstalter ist die Steinbeis 2i GmbH. Das Webinar wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Apr
27
Mo
Workshop Data Analytics: Mit Daten Mehrwert in der Produktion schaffen @ Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
Apr 27 um 10:00 – 16:00

Sie fragen sich, wie Sie Daten als Motor für mehr Effizienz in Ihrer Produktion nutzen können?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. In unserem Workshop lernen Sie, wie Sie aus großen Datenmengen konkrete Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen ableiten können.

Klassische Ziele in der Produktion sind die Steigerung der Produktivität und Gesamtanlageeffektivität, die Reduzierung von Ausschusskosten und Durchlaufzeiten aber auch die Verbesserung der Termineinhaltung. Doch wo stehen Sie aktuell aktuell? In welchen Produktionsbereichen hängen Sie hinterher? Was sind ineffizienten Prozesse?

In unserem Workshop erleben Sie, wie Sie durch gezielte Datenanalysen mithilfe von Software-Lösungen im Produktionsprozess Potentiale zur Prozessoptimierungen und Kosteneinsparungen identifizieren können.

 

Ihr Nutzen

  • Sie lernen potenzielle Anwendungsfälle und Fallstrike in Analytics-Projekten kennen.
  • Sie erfahren, wie Data Analytics bei der Erreichung Ihrer Ziele hinsichtlich Qualität, Kosten und Liefertermintreue im Produktionsumfeld helfen kann.
  • Sie arbeiten selbst mit ausgewählten Software-Lösungen, Analyse-Methoden und Visualisierungs-Tools.

 

Agenda

10:00 – 10:30 Vorstellung & Warm Up

10:30 – 11:30 Intro: Business Intelligence in der Produktion

Jana Eiser-Mauthner, VDMA Baden-Württemberg; Ralf Kölle, scitis.io GmbH

11:30 – 13:00 Hands on: Visualisierungssoftware Tableau – Datenmanagement- und Analyse ohne Grenzen

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

13:00 – 14:15 Mittagessen

14:15– 15:45 Hands on: Data Mining in der Produktion mit RapidMiner

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

15:45 – 16:15 Ausblick: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz (KI)

Ralf Kölle, scitis.io GmbH

16:15 – 16:30 Wrap Up

Jana Eiser-Mauthner, VDMA Baden-Württemberg; Ralf Kölle, scitis.io GmbH

Diese Veranstaltung wird von der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg in Kooperation mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg durchgeführt.

Mai
4
Mo
Digitalgipfel 2020 – Wirtschaft 4.0 BW @ Porsche-Arena
Mai 4 um 9:00 – 17:00

Nach dem Erfolg des Digitalgipfels 2019 – mit dem Schwerpunktthema „Künstliche Intelligenz made in BW“ und Impulsen von KI-Experten wie Prof. Dr. Cédric Villani und Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber – geht die Veranstaltung im Jahr 2020 einen Schritt weiter und in die Stuttgarter Porsche-Arena.

Dort erwartet die rund 2.000 Teilnehmer mehr Raum für:

  • die neuesten Trends zum Thema Digitalisierung
  • die Präsentation der vielversprechendsten digitalen Zukunftstechnologien
  • praktische Anwendungsbeispiele und einen Erfahrungsaustausch zwischen Digitalisierung-Einsteigern und -Vorreitern
  • passgenaues und unkompliziertes Networking aller Teilnehmenden aus Wirtschaft, Politik und Forschung
  • mehr Bühnen und noch individuellere Vorträge hochkarätiger Speaker
  • ein vielfältiges Programm, das Sie bedürfnis- und praxisorientiert in die digitale Zukunft führt.
Mai
15
Fr
IT-Sicherheit in Produktionsanlagen @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Mai 15 um 10:00 – 15:00

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Bedrohungslage, grundlegende Sicherheitstechnologien und Grundvoraussetzungen für die Einführung von IT-Sicherheitskonzepten. Erfahren Sie anhand von Best-Practice-Beispielen, wie Sie Ihre Unternehmensdaten am besten schützen. Lernen Sie, wie Sie in Zeiten zunehmender Vernetzung Ihre IT-Sicherheit am besten anpassen. Und entwickeln Sie Konzepte, um den Sicherheitsbedarf in Ihrer Fertigungsumgebung einschätzen und relevante Bedrohungen erkennen zu können.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Axel Zimmermann

Mai
16
Sa
Tag der offenen Tür Hochschule Esslingen @ Campus Esslingen, Stadtmitte
Mai 16 ganztägig

Hereinspaziert! Die Hochschule entdecken!

Die Hochschule Esslingen öffnet jedes Jahr ihre Türen für Schülerinnen und Schüler, Studieninteressierte sowie Bürgerinnen und Bürger aus der Region.
Dabei wechseln sich die Standorte Esslingen und Göppingen als Gastgeber ab.

Der Tag der offenen Tür an der Hochschule Esslingen bietet den BesucherInnen einen interessanten Einblick in Forschung und Lehre.
Das Programm bietet viele Angebote für „Groß und Klein“.

Für Studieninteressierte bietet der Tag der offenen Tür eine optimale Möglichkeit, die Hochschule Esslingen und ihr Studienangebot vor Ort kennenzulernen:

  • Studienberatungen informieren über die Studiengänge an allen drei Standorten.
  • Bei den Führungen durch die Labore der Hochschule lernen Sie unsere aktuellen Forschungsprojekte kennen.
  • Bei Mitmach-Aktionen bekommen Sie einen praktischen Einblick in den Lernstoff.
  • Zudem lernen Sie bei Schnuppervorlesungen erste Professorinnen und Professoren kennen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet am Samstag, 16. Mai 2020, am Campus Esslingen-Stadtmitte statt.