Events

Hier finden Sie zu den Themen I4.0 und Digitalisierung interessante Veranstaltungen, Vorträge, Tagungen, Workshops…

Dabei sind wir oder eine der verbundenen Hochschulen (Aalen, Esslingen/Göppingen, Reutlingen) oft Veranstalter oder wir wirken mit.

Sie können die Events filtern, z.B. nach Kategorie oder nach einem Schlagwort. Probieren Sie es doch einmal aus, vielleicht entdecken Sie auch Ihr Thema…
Zusätzlich ist es möglich, die Ansicht zu ändern und z. B. die Details eines Events auszudrucken.

Der obere Kalender-Bereich ist das Ergebnis der aktuellen Auswahl/Selektion (Kategorie und Schlagwort).

Mai
22
Mi
Deutsch-Chinesischer Workshop – Digital Transformation @ Hochschule Aalen (22.05.2019) / Haus der Wirtschaft (23.05.2019)
Mai 22 um 9:30 – Mai 23 um 17:00
Anmeldeformular_Workshop_Digitalisierung_2019V18 Heute zu Tage sind Digitalisierung und ihre Anwendungen in fast allen Bereichen von Industrie, Wirtschaft sowie Kultur immer mehr zu spüren. Dabei stehen Deutschland und China einerseits vor denselben Herausforderungen der digitalen Transformation. Andererseits können sich die beiden Länder jeweils unter dem Leitbild „Industrie 4.0“, „Made in China 2025“ etc. miteinander austauschen und kooperieren.
Jun
4
Di
Jetzt digital durchstarten – Förderprogramme für Ihre digitale Transformation @ Hochschule Aalen
Jun 4 um 13:00 – 16:30
Jun
5
Mi
Cybersecurity – Kongress Ostwürttemberg @ digiZ-Standort aalen
Jun 5 um 10:00 – 18:30

Die Digitalisierung eröffnet Unternehmen vielfältige Chancen, bringt aber gleichzeitig neue Risiken mit sich. So haben die Sicherheitsbedrohungen durch Cyberattacken auf Betriebe gewaltig zugenommen. Laut Europol beliefen sich im Jahr 2016 die Schäden durch Attacken aus dem Internet weltweit auf mehr als 500 Mrd. Euro. Dabei hat sich die Cyberkriminalität zu einem regelrechten Wirtschaftsfaktor entwickelt. So liegt in europäischen Ländern der Anteil der Schäden am Bruttoinlandsprodukt bei bis zu 1,6 Prozent. Und der Umfang der Cybersicherheits-Risiken wird in Zukunft weiter zunehmen. Produkte, Lösungen und Services enthalten immer mehr Software, die vielfach auch in kritischen Infrastrukturen verwendet wird.

Jun
7
Fr
Lunch & Learn 2019 @ Hochschule Aalen
Jun 7 um 10:00 – Jul 19 um 15:00

Flyer Lunch & Learn 2019

Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 beschreiben den initiierten Wandel in den Wirtschaftszweigen verarbeitendes Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungen. Dies impliziert für
die Unternehmen Chancen und Risiken. Die Mitarbeiter des Zentrums Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen erfassen den Bedarf der regionalen Wirtschaft und übernehmen die Beratung und Sensibilisierung von Unternehmen und die Durchführung bilateraler Umsetzungsprojekte in Kooperation mit den Firmen. Das Weiterbildungsangebot „Lunch & Learn“ wendet sich an Vertreter / innen von Industrieunternehmen, die in einem kompakten Workshop mit viel Praxis einen fundierten Überblick zum Thema Industrie 4.0 gewinnen wollen.

Jun
24
Mo
MECHATRONISCHE PRODUKTION 4.0 FÜR KLEINE MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN @ Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Jun 24 um 17:30 – 19:00

REFERENT: Dr. Arnd Menschig | Carl Zeiss 3D Automation GmbH
Digitalisierung, Industrie 4.0 und industrielles Internet der Dinge sind Schlagworte, die dem Mittelstand in den Medien derzeit überall begegnen. Die Vorteile, die sich die Unternehmen versprechen, reichen von Produktivitätserhöhung, mehr Energieeffizienz und verbesserte Qualitätssicherung. Ziele sind dann oft auch eine Null-Fehler-Produktion und eine seriennahe Einzelstückfertigung.

Jun
25
Di
Max-Syrbe-Symposium @ Literaturhaus Stuttgart
Jun 25 um 12:30

Wertschöpfung in Netzwerken gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kooperationen und der dadurch entstehende Transferprozess zwischen den Beteiligten sind wesentliche Voraussetzungen für Wertschöpfung. In einem internen Steinbeis-Netzwerk-Projekt haben wir „InConnect“ entwickelt: einen Index, der Kooperationen von Unternehmen, Wissenschaftsinstitutionen und Regionen analysiert und Verbesserungspotenziale aufzeigt.

Jul
3
Mi
4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge @ Hochschule Esslingen, Flandernstraße 101, 73732 Esslingen; Workshop: Konferenzraum (1. OG), Forum: Aula und Foyer
Jul 3 um 9:00 – 19:00

Innovationen vieler Produkte werden heute durch Software und Vernetzung voran getrieben. Produkte werden »dynamisch« – neue Software implementiert neue Funktionalitäten innerhalb von Sekunden. Betriebsdaten unterstützen Produktverbesserungen und ermöglichen neue Leistungen, aber fordern auch neue Infra- strukturen. Es gilt dabei, Mehrwerte für den Kunden zu schaffen, nicht nur durch Teile und Funktionalitäten des Produkts selbst, sondern beispielsweise auch durch innovative Services bei Betriebs- unterstützung, Störungsbeseitigung und Einsatzoptimierung von Produkten und Produktionssystemen.

Jul
8
Mo
Unicorn oder Transformer in BW – Markterfolg mit Innovationsförderung @ WAGENHALLEN
Jul 8 um 9:00 – 17:00

Unternehmerinnen und Unternehmer erhalten mit dem neuen Europäischen Innovationsrat (EIC) ganz neue Möglichkeiten, um ihre disruptiven Ideen zur Marktreife bringen zu können.
Gleich zu Beginn der Pilotphase der neuen EU-Innovationsförderung informieren wir über die neuen Förderinstrumente Pathfinder und Accelerator. Darüber hinaus werden verschiedene Innovationsförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Land, Bund und privaten Kapitalgebern vorgestellt – von Start-up BW Pre-Seed über ZIM, der geplanten Agentur für Sprunginnovationen, bis hin zu Venture Capital und den Angeboten der L-Bank, der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft BW und der Börse Stuttgart. Erfahren Sie, wie Sie Ihre disruptiven Innovationen mit einem Business Angel voranbringen können.
Über den Tag haben Sie immer wieder die Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen, sei es im Campfire oder auch bei einer persönlichen Kurzberatung.
Das Programm finden Sie online unter: www.wirtschaft-digital-bw.de
Freuen Sie sich auf Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg und Dr. Ingmar Hoerr, Gründer des Unicorns CureVac AG, der vom langen Weg bis zum Durchbruch seiner Idee berichtet. Jean-David Malo, Director of Open Innovation and Open Science der Europäischen Kommission, stellt den Europäischen Innovationsrat als neue Chance für Innovatoren vor. Erfahren Sie beim Vortrag von Christian Luft, Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, mehr über die geplante Agentur für Sprunginnovationen (angefragt). Sprechen Sie mit privaten Kapitalgebern und mit dem Unternehmer und Business Angel Mike Flache. Die Veranstaltung wird moderiert von Céline Flores Willers.
Seien Sie dabei und informieren Sie sich über Ihre Chancen durch Innovationsförderung und Finanzierungsmöglichkeiten! Gerne können Sie diese Einladung an Ihr Netzwerk oder Interessierte weiterleiten.

Mai
22
Mi
Deutsch-Chinesischer Workshop – Digital Transformation @ Hochschule Aalen (22.05.2019) / Haus der Wirtschaft (23.05.2019)
Mai 22 um 9:30 – Mai 23 um 17:00

Anmeldeformular_Workshop_Digitalisierung_2019V18

Heute zu Tage sind Digitalisierung und ihre Anwendungen in fast allen Bereichen von Industrie, Wirtschaft sowie Kultur immer mehr zu spüren. Dabei stehen Deutschland und China einerseits vor denselben Herausforderungen der digitalen Transformation. Andererseits können sich die beiden Länder jeweils unter dem Leitbild „Industrie 4.0“, „Made in China 2025“ etc. miteinander austauschen und kooperieren.

Jun
4
Di
Jetzt digital durchstarten – Förderprogramme für Ihre digitale Transformation @ Hochschule Aalen
Jun 4 um 13:00 – 16:30
Jun
5
Mi
Cybersecurity – Kongress Ostwürttemberg @ digiZ-Standort aalen
Jun 5 um 10:00 – 18:30

Die Digitalisierung eröffnet Unternehmen vielfältige Chancen, bringt aber gleichzeitig neue Risiken mit sich. So haben die Sicherheitsbedrohungen durch Cyberattacken auf Betriebe gewaltig zugenommen. Laut Europol beliefen sich im Jahr 2016 die Schäden durch Attacken aus dem Internet weltweit auf mehr als 500 Mrd. Euro. Dabei hat sich die Cyberkriminalität zu einem regelrechten Wirtschaftsfaktor entwickelt. So liegt in europäischen Ländern der Anteil der Schäden am Bruttoinlandsprodukt bei bis zu 1,6 Prozent. Und der Umfang der Cybersicherheits-Risiken wird in Zukunft weiter zunehmen. Produkte, Lösungen und Services enthalten immer mehr Software, die vielfach auch in kritischen Infrastrukturen verwendet wird.

Jun
7
Fr
Lunch & Learn 2019 @ Hochschule Aalen
Jun 7 um 10:00 – Jul 19 um 15:00

Flyer Lunch & Learn 2019

Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 beschreiben den initiierten Wandel in den Wirtschaftszweigen verarbeitendes Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungen. Dies impliziert für
die Unternehmen Chancen und Risiken. Die Mitarbeiter des Zentrums Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen erfassen den Bedarf der regionalen Wirtschaft und übernehmen die Beratung und Sensibilisierung von Unternehmen und die Durchführung bilateraler Umsetzungsprojekte in Kooperation mit den Firmen. Das Weiterbildungsangebot „Lunch & Learn“ wendet sich an Vertreter / innen von Industrieunternehmen, die in einem kompakten Workshop mit viel Praxis einen fundierten Überblick zum Thema Industrie 4.0 gewinnen wollen.

Jun
24
Mo
MECHATRONISCHE PRODUKTION 4.0 FÜR KLEINE MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN @ Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Jun 24 um 17:30 – 19:00

REFERENT: Dr. Arnd Menschig | Carl Zeiss 3D Automation GmbH
Digitalisierung, Industrie 4.0 und industrielles Internet der Dinge sind Schlagworte, die dem Mittelstand in den Medien derzeit überall begegnen. Die Vorteile, die sich die Unternehmen versprechen, reichen von Produktivitätserhöhung, mehr Energieeffizienz und verbesserte Qualitätssicherung. Ziele sind dann oft auch eine Null-Fehler-Produktion und eine seriennahe Einzelstückfertigung.

Jun
25
Di
Max-Syrbe-Symposium @ Literaturhaus Stuttgart
Jun 25 um 12:30

Wertschöpfung in Netzwerken gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kooperationen und der dadurch entstehende Transferprozess zwischen den Beteiligten sind wesentliche Voraussetzungen für Wertschöpfung. In einem internen Steinbeis-Netzwerk-Projekt haben wir „InConnect“ entwickelt: einen Index, der Kooperationen von Unternehmen, Wissenschaftsinstitutionen und Regionen analysiert und Verbesserungspotenziale aufzeigt.

Jul
3
Mi
4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge @ Hochschule Esslingen, Flandernstraße 101, 73732 Esslingen; Workshop: Konferenzraum (1. OG), Forum: Aula und Foyer
Jul 3 um 9:00 – 19:00

Innovationen vieler Produkte werden heute durch Software und Vernetzung voran getrieben. Produkte werden »dynamisch« – neue Software implementiert neue Funktionalitäten innerhalb von Sekunden. Betriebsdaten unterstützen Produktverbesserungen und ermöglichen neue Leistungen, aber fordern auch neue Infra- strukturen. Es gilt dabei, Mehrwerte für den Kunden zu schaffen, nicht nur durch Teile und Funktionalitäten des Produkts selbst, sondern beispielsweise auch durch innovative Services bei Betriebs- unterstützung, Störungsbeseitigung und Einsatzoptimierung von Produkten und Produktionssystemen.

Jul
8
Mo
Unicorn oder Transformer in BW – Markterfolg mit Innovationsförderung @ WAGENHALLEN
Jul 8 um 9:00 – 17:00

Unternehmerinnen und Unternehmer erhalten mit dem neuen Europäischen Innovationsrat (EIC) ganz neue Möglichkeiten, um ihre disruptiven Ideen zur Marktreife bringen zu können.
Gleich zu Beginn der Pilotphase der neuen EU-Innovationsförderung informieren wir über die neuen Förderinstrumente Pathfinder und Accelerator. Darüber hinaus werden verschiedene Innovationsförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Land, Bund und privaten Kapitalgebern vorgestellt – von Start-up BW Pre-Seed über ZIM, der geplanten Agentur für Sprunginnovationen, bis hin zu Venture Capital und den Angeboten der L-Bank, der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft BW und der Börse Stuttgart. Erfahren Sie, wie Sie Ihre disruptiven Innovationen mit einem Business Angel voranbringen können.
Über den Tag haben Sie immer wieder die Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen, sei es im Campfire oder auch bei einer persönlichen Kurzberatung.
Das Programm finden Sie online unter: www.wirtschaft-digital-bw.de
Freuen Sie sich auf Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg und Dr. Ingmar Hoerr, Gründer des Unicorns CureVac AG, der vom langen Weg bis zum Durchbruch seiner Idee berichtet. Jean-David Malo, Director of Open Innovation and Open Science der Europäischen Kommission, stellt den Europäischen Innovationsrat als neue Chance für Innovatoren vor. Erfahren Sie beim Vortrag von Christian Luft, Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, mehr über die geplante Agentur für Sprunginnovationen (angefragt). Sprechen Sie mit privaten Kapitalgebern und mit dem Unternehmer und Business Angel Mike Flache. Die Veranstaltung wird moderiert von Céline Flores Willers.
Seien Sie dabei und informieren Sie sich über Ihre Chancen durch Innovationsförderung und Finanzierungsmöglichkeiten! Gerne können Sie diese Einladung an Ihr Netzwerk oder Interessierte weiterleiten.