Events

Hier finden Sie zu den Themen I4.0 und Digitalisierung interessante Veranstaltungen, Vorträge, Tagungen, Workshops…

Bei Interesse an einer Veranstaltung: Bitte prüfen Sie aufgrund der Corona-Situation die Aktualität des eingetragenen Events.

Dabei sind wir oder eine der verbundenen Hochschulen (Aalen, Esslingen/Göppingen, Reutlingen) oft Veranstalter oder wir wirken mit.

Sie können die Events filtern, z.B. nach Kategorie oder nach einem Schlagwort. Probieren Sie es doch einmal aus, vielleicht entdecken Sie auch Ihr Thema…
Zusätzlich ist es möglich, die Ansicht zu ändern und z. B. die Details eines Events auszudrucken.

Der obere Kalender-Bereich ist das Ergebnis der aktuellen Auswahl/Selektion (Kategorie und Schlagwort).

Mai
22
Mi
Deutsch-Chinesischer Workshop – Digital Transformation @ Hochschule Aalen (22.05.2019) / Haus der Wirtschaft (23.05.2019)
Mai 22 um 9:30 – Mai 23 um 17:00
Anmeldeformular_Workshop_Digitalisierung_2019V18 Heute zu Tage sind Digitalisierung und ihre Anwendungen in fast allen Bereichen von Industrie, Wirtschaft sowie Kultur immer mehr zu spüren. Dabei stehen Deutschland und China einerseits vor denselben Herausforderungen der digitalen Transformation. Andererseits können sich die beiden Länder jeweils unter dem Leitbild „Industrie 4.0“, „Made in China 2025“ etc. miteinander austauschen und kooperieren.
Jun
7
Fr
Lunch & Learn 2019 @ Hochschule Aalen
Jun 7 um 10:00 – Jul 19 um 15:00

Flyer Lunch & Learn 2019

Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 beschreiben den initiierten Wandel in den Wirtschaftszweigen verarbeitendes Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungen. Dies impliziert für
die Unternehmen Chancen und Risiken. Die Mitarbeiter des Zentrums Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen erfassen den Bedarf der regionalen Wirtschaft und übernehmen die Beratung und Sensibilisierung von Unternehmen und die Durchführung bilateraler Umsetzungsprojekte in Kooperation mit den Firmen. Das Weiterbildungsangebot „Lunch & Learn“ wendet sich an Vertreter / innen von Industrieunternehmen, die in einem kompakten Workshop mit viel Praxis einen fundierten Überblick zum Thema Industrie 4.0 gewinnen wollen.

Jun
24
Mo
MECHATRONISCHE PRODUKTION 4.0 FÜR KLEINE MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN @ Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Jun 24 um 17:30 – 19:00

REFERENT: Dr. Arnd Menschig | Carl Zeiss 3D Automation GmbH
Digitalisierung, Industrie 4.0 und industrielles Internet der Dinge sind Schlagworte, die dem Mittelstand in den Medien derzeit überall begegnen. Die Vorteile, die sich die Unternehmen versprechen, reichen von Produktivitätserhöhung, mehr Energieeffizienz und verbesserte Qualitätssicherung. Ziele sind dann oft auch eine Null-Fehler-Produktion und eine seriennahe Einzelstückfertigung.

Jul
3
Mi
4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge @ Hochschule Esslingen, Flandernstraße 101, 73732 Esslingen; Workshop: Konferenzraum (1. OG), Forum: Aula und Foyer
Jul 3 um 9:00 – 19:00

Innovationen vieler Produkte werden heute durch Software und Vernetzung voran getrieben. Produkte werden »dynamisch« – neue Software implementiert neue Funktionalitäten innerhalb von Sekunden. Betriebsdaten unterstützen Produktverbesserungen und ermöglichen neue Leistungen, aber fordern auch neue Infra- strukturen. Es gilt dabei, Mehrwerte für den Kunden zu schaffen, nicht nur durch Teile und Funktionalitäten des Produkts selbst, sondern beispielsweise auch durch innovative Services bei Betriebs- unterstützung, Störungsbeseitigung und Einsatzoptimierung von Produkten und Produktionssystemen.

Nov
11
Mo
Optische Inspektion von Werkteilen basierend auf künstlicher Intelligenz @ Hochschule Aalen
Nov 11 um 17:30 – 19:00

Referent: Carsten Schuf und Florian Schmid, Abteilung künstliche Intelligenz, Plan B. GmbH

PlanB. forscht im Bereich der leistungsfähigen Bildverarbeitung basierend auf Künstlicher Intelligenz mit dem Ziel Fehler an Werkstückoberflächen zu erkennen und zu klassifizieren. Anhand eines mit Künstlicher Intelligenz ausgestatteten Prüfroboters bringt PlanB. Digitalisierung aus den Bereichen Industrie 4.0 und Smart Products in die Hochschule Aalen. Relevante Daten werden in einen zentralen Datenpool übermitteln. Speziell aufbereitete Prüfergebnisse werden in Echtzeit an die Produktion weitergegeben und ermöglichen Trendverfolgung und kontinuierliche Optimierung der Qualität mit dem Ziel der Ausschussminimierung.

Nov
20
Mi
Fachtagung Industrie 4.0 und das Internet of Things @ Technische Akademie Esslingen e.V.
Nov 20 – Nov 21 ganztägig

Für Unternehmen sind Changemanagement und Transformation in die Digitalisierung ebenso wichtig wie Industrie 4.0 und IoT-Fachexpertise. Zukunftsfelder der KI, der Cyber Security, der Big Data, der digitalen Arbeitswelt u.v.m. sind Themenschwerpunkte der diesjährigen Fachtagung.Best Practices, aber auch Lerneffekte aus Bad Practices geben Anregungen, sind Leitschnur und Motivation.

 

Feb
6
Do
Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft @ Fraunhofer IAO
Feb 6 um 9:00 – Feb 7 um 14:45

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Das  Training »Akteure 4.0« vermittelt den Teilnehmenden spielerisch und mit realistischen Blick die Grundlagen der Digitalisierung. Ziel ist es, ein Grundverständnis für die Industrie 4.0 zu schaffen, aus der echte Partizipation wächst. Das Training schafft somit die Basis dafür, dass Produktionsmitarbeitende sich künftig aktiv in die Gestaltung von Industrie 4.0 in ihrem Unternehmen einbringen können. An einem Tag werden auf Grundlage der Lebensrealität der Teilnehmenden Prinzipien, Notwendigkeit und Auswirkungen von Digitalisierungsprozessen in der Industrie vermittelt.

Zielgruppe sind interessierte Angehörige mittelständischer, produzierender Unternehmen mit und ohne Industrie 4.0 Erfahrung.

Das Planspiel Akteure 4.0 wurde im Rahmen des Innovationsnetzwerks „Produktionsarbeit 4.0“ entwickelt. An der Entstehung des Planspiels haben die Partner Schaltzeit, Festo, Fraunhofer IAO, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens mitgewirkt. Das Bild-Copyright für das Planspiel liegt bei Schaltzeit und Festo.

Genauer Veranstaltungsort: Fraunhofer IAO, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart, Turm E, Raum E 1.40 (Erdgeschoss)

Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht.

Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet.

Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC
Mai
22
Mi
Deutsch-Chinesischer Workshop – Digital Transformation @ Hochschule Aalen (22.05.2019) / Haus der Wirtschaft (23.05.2019)
Mai 22 um 9:30 – Mai 23 um 17:00

Anmeldeformular_Workshop_Digitalisierung_2019V18

Heute zu Tage sind Digitalisierung und ihre Anwendungen in fast allen Bereichen von Industrie, Wirtschaft sowie Kultur immer mehr zu spüren. Dabei stehen Deutschland und China einerseits vor denselben Herausforderungen der digitalen Transformation. Andererseits können sich die beiden Länder jeweils unter dem Leitbild „Industrie 4.0“, „Made in China 2025“ etc. miteinander austauschen und kooperieren.

Jun
7
Fr
Lunch & Learn 2019 @ Hochschule Aalen
Jun 7 um 10:00 – Jul 19 um 15:00

Flyer Lunch & Learn 2019

Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 beschreiben den initiierten Wandel in den Wirtschaftszweigen verarbeitendes Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungen. Dies impliziert für
die Unternehmen Chancen und Risiken. Die Mitarbeiter des Zentrums Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen erfassen den Bedarf der regionalen Wirtschaft und übernehmen die Beratung und Sensibilisierung von Unternehmen und die Durchführung bilateraler Umsetzungsprojekte in Kooperation mit den Firmen. Das Weiterbildungsangebot „Lunch & Learn“ wendet sich an Vertreter / innen von Industrieunternehmen, die in einem kompakten Workshop mit viel Praxis einen fundierten Überblick zum Thema Industrie 4.0 gewinnen wollen.

Jun
24
Mo
MECHATRONISCHE PRODUKTION 4.0 FÜR KLEINE MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN @ Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Jun 24 um 17:30 – 19:00

REFERENT: Dr. Arnd Menschig | Carl Zeiss 3D Automation GmbH
Digitalisierung, Industrie 4.0 und industrielles Internet der Dinge sind Schlagworte, die dem Mittelstand in den Medien derzeit überall begegnen. Die Vorteile, die sich die Unternehmen versprechen, reichen von Produktivitätserhöhung, mehr Energieeffizienz und verbesserte Qualitätssicherung. Ziele sind dann oft auch eine Null-Fehler-Produktion und eine seriennahe Einzelstückfertigung.

Jul
3
Mi
4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge @ Hochschule Esslingen, Flandernstraße 101, 73732 Esslingen; Workshop: Konferenzraum (1. OG), Forum: Aula und Foyer
Jul 3 um 9:00 – 19:00

Innovationen vieler Produkte werden heute durch Software und Vernetzung voran getrieben. Produkte werden »dynamisch« – neue Software implementiert neue Funktionalitäten innerhalb von Sekunden. Betriebsdaten unterstützen Produktverbesserungen und ermöglichen neue Leistungen, aber fordern auch neue Infra- strukturen. Es gilt dabei, Mehrwerte für den Kunden zu schaffen, nicht nur durch Teile und Funktionalitäten des Produkts selbst, sondern beispielsweise auch durch innovative Services bei Betriebs- unterstützung, Störungsbeseitigung und Einsatzoptimierung von Produkten und Produktionssystemen.

Nov
11
Mo
Optische Inspektion von Werkteilen basierend auf künstlicher Intelligenz @ Hochschule Aalen
Nov 11 um 17:30 – 19:00

Referent: Carsten Schuf und Florian Schmid, Abteilung künstliche Intelligenz, Plan B. GmbH

PlanB. forscht im Bereich der leistungsfähigen Bildverarbeitung basierend auf Künstlicher Intelligenz mit dem Ziel Fehler an Werkstückoberflächen zu erkennen und zu klassifizieren. Anhand eines mit Künstlicher Intelligenz ausgestatteten Prüfroboters bringt PlanB. Digitalisierung aus den Bereichen Industrie 4.0 und Smart Products in die Hochschule Aalen. Relevante Daten werden in einen zentralen Datenpool übermitteln. Speziell aufbereitete Prüfergebnisse werden in Echtzeit an die Produktion weitergegeben und ermöglichen Trendverfolgung und kontinuierliche Optimierung der Qualität mit dem Ziel der Ausschussminimierung.

Nov
20
Mi
Fachtagung Industrie 4.0 und das Internet of Things @ Technische Akademie Esslingen e.V.
Nov 20 – Nov 21 ganztägig

Für Unternehmen sind Changemanagement und Transformation in die Digitalisierung ebenso wichtig wie Industrie 4.0 und IoT-Fachexpertise. Zukunftsfelder der KI, der Cyber Security, der Big Data, der digitalen Arbeitswelt u.v.m. sind Themenschwerpunkte der diesjährigen Fachtagung.Best Practices, aber auch Lerneffekte aus Bad Practices geben Anregungen, sind Leitschnur und Motivation.

 

Feb
6
Do
Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft @ Fraunhofer IAO
Feb 6 um 9:00 – Feb 7 um 14:45

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Das  Training »Akteure 4.0« vermittelt den Teilnehmenden spielerisch und mit realistischen Blick die Grundlagen der Digitalisierung. Ziel ist es, ein Grundverständnis für die Industrie 4.0 zu schaffen, aus der echte Partizipation wächst. Das Training schafft somit die Basis dafür, dass Produktionsmitarbeitende sich künftig aktiv in die Gestaltung von Industrie 4.0 in ihrem Unternehmen einbringen können. An einem Tag werden auf Grundlage der Lebensrealität der Teilnehmenden Prinzipien, Notwendigkeit und Auswirkungen von Digitalisierungsprozessen in der Industrie vermittelt.

Zielgruppe sind interessierte Angehörige mittelständischer, produzierender Unternehmen mit und ohne Industrie 4.0 Erfahrung.

Das Planspiel Akteure 4.0 wurde im Rahmen des Innovationsnetzwerks „Produktionsarbeit 4.0“ entwickelt. An der Entstehung des Planspiels haben die Partner Schaltzeit, Festo, Fraunhofer IAO, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens mitgewirkt. Das Bild-Copyright für das Planspiel liegt bei Schaltzeit und Festo.

Genauer Veranstaltungsort: Fraunhofer IAO, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart, Turm E, Raum E 1.40 (Erdgeschoss)

Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht.

Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet.

Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC