Events

Hier finden Sie zu den Themen I4.0 und Digitalisierung interessante Veranstaltungen, Vorträge, Tagungen, Workshops…

Dabei sind wir oder eine der verbundenen Hochschulen (Aalen, Esslingen/Göppingen, Reutlingen) oft Veranstalter oder wir wirken mit.

Sie können die Events filtern, z.B. nach Kategorie oder nach einem Schlagwort. Probieren Sie es doch einmal aus, vielleicht entdecken Sie auch Ihr Thema…
Zusätzlich ist es möglich, die Ansicht zu ändern und z. B. die Details eines Events auszudrucken.

Der obere Kalender-Bereich ist das Ergebnis der aktuellen Auswahl/Selektion (Kategorie und Schlagwort).

Feb
10
Mo
Fachkonferenz Work in Progress – Der Mensch in der Industrie 4.0 @ Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Feb 10 um 8:30
Die digitale Transformation verändert alle Aspekte der Industrie: Produktion, Vertrieb – und die Arbeit in der Industrie selbst. Im Leitbild 2030 der Plattform Industrie 4.0 sind gute Arbeit und Bildung Schlüsselaspekte zur Gestaltung von Nachhaltigkeit in den Ökosystemen der Zukunft. Schwerpunkte bilden die Themen Weiterbildung, Künstliche Intelligenz sowie agiles Arbeiten im Fokus der Industrie. Die damit einhergehenden Entwicklungen haben das Potential, Unternehmen grundlegend zu verändern und unsere Volkswirtschaft zu verändern. Die Fachkonferenz betrachtet diese Thematiken aus verschiedenen Perspektiven und ist praxisnah ausgerichtet. Programme und Maßnahmen verschiedenster Unternehmen werden präsentiert und weitergedacht, unternehmerische Realität und arbeitstheoretische Zukunft in außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten abgeglichen, politische Maßnahmen und unternehmerischer Alltag in Podiumsdiskussionen diskutiert. Die Konferenz hat zum Ziel, Antworten auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit zu geben: Wie wird die Zukunft der Arbeit in der Industrie aussehen? Die anschließende Abendveranstaltung wird eröffnet mit Impulsen von Zukunftsforscher Michael Carl und Autor Daniel Goffart („Das Ende der Mittelschicht“). In der anschließend geplanten Podiumsdiskussion nehmen Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales zusammen mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender IG Metall diesen Blick in die Zukunft auf und diskutieren u.a. die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gute Arbeit.
Feb
19
Mi
CyberSicherheitsForum 2020 @ IHK Region Stuttgart
Feb 19 um 9:30 – 17:00

Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der größten Innovationsmotoren, den der technische Fortschritt je hervorgebracht hat. Mit dem wachsenden Einsatz von KI erleben wir eine Revolution in der Revolution: Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto mehr setzen Wirtschaft und Wissenschaft auf KI, um die enormen Datenmengen, aus denen Zukunft gemacht wird, analysieren, verarbeiten und produktiv nutzen zu können. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger, denken wir beispielsweise an den Gesundheitsbereich und die Möglichkeiten der personalisierten Medizin.

Ein Hochtechnologieland wie Baden-Württemberg muss diese strategische Schlüsselinnovation aufgreifen, um auch morgen im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Das kann allerdings nur gelingen, wenn der Cyberraum sicher ist und die Menschen Vertrauen in die digitalen Anwendungen haben. Seit Jahren wächst jedoch die Zahl der Cyberattacken. Wir stehen vor drei Herausforderungen: KI arbeitet mit riesigen Datenmengen, die wir schützen müssen. Dabei sind wir mit Hackern konfrontiert, die ihr Angriffsrepertoire zunehmend durch den Einsatz von KI erweitern. Im Bereich Cybersicherheit müssen deshalb auch wir die Möglichkeiten der KI für uns nutzen. KI ist also Innovationsturbo und Sicherheitsrisiko zugleich. Steigen mit den Chancen auch die Gefahren ins Unermessliche?

Wir wollen Antworten geben auf die vielfältigen Fragen und Herausforderungen in Bezug auf Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit.

Freuen Sie sich auf die Programmpunkte     

  • – Begrüßung und Eröffnungsrede durch Minister Thomas Strobl
  • – Impulsvortrag „Was ist eigentlich KI?“ von Lena-Sophie Müller – Initiative D21
  • – Podiumsdiskussion mit Prof. Gabi Dreo Rodosek, Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Jana Koehler, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Lena-Sophie Müller, Initiative D21 und acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich
  • – Fachpanels zur KI-Wertebasis – Ethik, Recht, Datenschutz, zum Einsatz von KI im öffentlichen Bereich, den Chancen und Risiken von KI für die Cybersicherheit von Unternehmen und zur Start-up Perspektive auf das Thema
  • – Exklusiver Einblick in das Cyber Defense und Security Operation Center (SOC) der Deutschen Telekom – eines der größten Europas.
Mrz
2
Mo
Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 @ Haus der Wirtschaft
Mrz 2 um 9:30 – 17:00

Spielen Sie mit beim deutschlandweit größten Open Innovation Event, dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020, und werden Sie zum zukünftigen Player in OI-Prozessen!

Freuen Sie sich auf unsere Keynote Speaker Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid, Astronaut und emeritierter Professor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart, und Prof. Dr. Stefanie Barz, Professorin für Quantum Information & Technologie der Universität Stuttgart. Erik Gatenholm, CEO des schwedischen Bioprinting Unternehmens CELLINK, spricht über den 3D-Druck von menschlichen Zellen und Organen.

Lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen eHealth, Raumfahrt und Automotive, Künstliche Intelligenz, IoT und industrielle Technologien, Smart City und erhalten Sie neue Impulse für Kooperationen und Geschäftsmodelle.

Der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 bietet über einen ganzen Tag Chancen zum Netzwerken, Diskutieren und Kontakt zu Expertinnen und Experten. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie einen erfolgreichen Hackathon durchführen können und wie Reverse Mentoring von jungen Innovatorinnen und Innovatoren im Bereich Open Innovation funktionieren kann.

In Vorträgen und Workshops können Sie sich vertraut machen mit der erfolgreichen Innovationszusammenarbeit mit Kunden z. B. im Open Innovation-Spiel, der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und rechtlichen Aspekten von Open Innovation. Wir zeigen Ihnen auch Kommunikationslösungen, Design Thinking oder wie Sie KI in zwei Stunden spielerisch kennenlernen können.

Mrz
12
Do
12. InnovationForum Smarte Technologien & Systeme @ Donauhalle
Mrz 12 um 10:00 – Mrz 13 um 17:30

Welche Technologietrends haben die besten Chancen? Was treibt die Branche an? Welche Standards werden sich etablieren? Welche neuen Verfahren können bald genutzt werden? Wie und wo können die Materialien für das neue Produkt oder das neue Verfahren beschafft werden?

Das TechnologyMountains InnovationForum Smarte Technologien & Systeme bringt Unternehmer, Manager, Entwicklungsleiter und Ingenieure aus der Industrie mit engagierten, kreativen Wissenschaftlern an einen Tisch und bietet die Plattform für Diskussion und Austausch unter den Entscheidungsträgern. Zum 12. Mal in Folge präsentieren Referenten fortgeschrittene Ideen, in den Bereichen Additive Fertigungsverfahren, Aufbau- und Verbindungstechnik/ Mikromontage, Automatisierungslösungen/ Smart Production, Digitalisierung (Internet of Things/ Cloud), Energy Harvesting, Extended/ Augmented/ Virtual Reality, Künstliche Intelligenz, Open Innovation sowie Sensorik und Aktorik. Sie erfahren aus erster Hand, welches Potenzial in den Technologien steckt. Sprechen Sie gleich vor Ort über eine mögliche Verwertung oder beraten mit den Experten über weitere, gemeinsame Entwicklungsschritte. TechnologyMountains setzt mit dieser Veranstaltung gezielt auf branchenübergreifenden Dialog und Austausch.

Mrz
17
Di
Data Science und Künstliche Intelligenz: Data Science in Theorie und Praxis @ IAT-Gebäude
Mrz 17 um 9:00 – Mrz 18 um 17:00

Data Science in Theorie und Praxis

Im zweitägigen Seminar werden die theoretischen Grundlagen der Datenanalyse mittels Methoden Künstlicher Intelligenz (KI) im Zeitalter von Big Data vorgestellt. Dabei werden die damit verbundenen Herausforderungen und passenden Lösungsansätze erläutert.

Das maschinelle Lernen kann in verschiedenen Algorithmen angewendet werden, deren Stärken und Schwächen stehen im Mittelpunkt des Seminars. Bei der zweitägigen Veranstaltung vertiefen die Teilnehmenden ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC. Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt.

Die Agenda im Überblick:

  • Einführung Data Science und Vorgehensmodell CRISP-DM Big Data und Data Analytics | Zielbestimmung: Business Understanding; Vorstellung von Beispieldaten
  • Data Understanding Datenexploration und -visualisierung | deskriptive Statistik
  • Data Preparation Wichtige Algorithmenklassen | Anforderungen an Daten | Aufbereitung und Modellbildung
  • Modeling und Evaluation Auswahl und Einsatz von KI-Algorithmen | Visualisierung der Ergebnisse | Anwendungen für die Sachbearbeitung
  • Praktische Übungen Praxisbeispiele | Tooldemonstratoren | Übungen am Computer
Mrz
19
Do
Das Internet der Dinge (IoT) @ IAT Universität Stuttgart
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • – Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • – Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • – Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • – Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • – Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung –
  • – Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • – Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Das Internet der Dinge (IoT): Smart Products und Services für Entscheider @ IAT-Gebäude
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Smart products und services für Entscheider

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben es oft schwerer als Großunternehmen, neue Technologien in ihre Produktentwicklung einzuführen. Das Fraunhofer IAO möchte im Rahmen eines Seminars aufzeigen, wie insbesondere KMU Künstliche Intelligenz, Smart Services und ähnliche Komponenten in ihren Arbeitsalltag erfolgreich integrieren können.

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung
  • Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht.

Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet.

Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC
Feb
10
Mo
Fachkonferenz Work in Progress – Der Mensch in der Industrie 4.0 @ Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Feb 10 um 8:30

Die digitale Transformation verändert alle Aspekte der Industrie: Produktion, Vertrieb – und die Arbeit in der Industrie selbst. Im Leitbild 2030 der Plattform Industrie 4.0 sind gute Arbeit und Bildung Schlüsselaspekte zur Gestaltung von Nachhaltigkeit in den Ökosystemen der Zukunft.

Schwerpunkte bilden die Themen Weiterbildung, Künstliche Intelligenz sowie agiles Arbeiten im Fokus der Industrie. Die damit einhergehenden Entwicklungen haben das Potential, Unternehmen grundlegend zu verändern und unsere Volkswirtschaft zu verändern. Die Fachkonferenz betrachtet diese Thematiken aus verschiedenen Perspektiven und ist praxisnah ausgerichtet.

Programme und Maßnahmen verschiedenster Unternehmen werden präsentiert und weitergedacht, unternehmerische Realität und arbeitstheoretische Zukunft in außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten abgeglichen, politische Maßnahmen und unternehmerischer Alltag in Podiumsdiskussionen diskutiert. Die Konferenz hat zum Ziel, Antworten auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit zu geben: Wie wird die Zukunft der Arbeit in der Industrie aussehen?

Die anschließende Abendveranstaltung wird eröffnet mit Impulsen von Zukunftsforscher Michael Carl und Autor Daniel Goffart („Das Ende der Mittelschicht“). In der anschließend geplanten Podiumsdiskussion nehmen Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales zusammen mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender IG Metall diesen Blick in die Zukunft auf und diskutieren u.a. die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gute Arbeit.

Feb
19
Mi
CyberSicherheitsForum 2020 @ IHK Region Stuttgart
Feb 19 um 9:30 – 17:00

Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der größten Innovationsmotoren, den der technische Fortschritt je hervorgebracht hat. Mit dem wachsenden Einsatz von KI erleben wir eine Revolution in der Revolution: Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto mehr setzen Wirtschaft und Wissenschaft auf KI, um die enormen Datenmengen, aus denen Zukunft gemacht wird, analysieren, verarbeiten und produktiv nutzen zu können. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger, denken wir beispielsweise an den Gesundheitsbereich und die Möglichkeiten der personalisierten Medizin.

Ein Hochtechnologieland wie Baden-Württemberg muss diese strategische Schlüsselinnovation aufgreifen, um auch morgen im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Das kann allerdings nur gelingen, wenn der Cyberraum sicher ist und die Menschen Vertrauen in die digitalen Anwendungen haben. Seit Jahren wächst jedoch die Zahl der Cyberattacken. Wir stehen vor drei Herausforderungen: KI arbeitet mit riesigen Datenmengen, die wir schützen müssen. Dabei sind wir mit Hackern konfrontiert, die ihr Angriffsrepertoire zunehmend durch den Einsatz von KI erweitern. Im Bereich Cybersicherheit müssen deshalb auch wir die Möglichkeiten der KI für uns nutzen. KI ist also Innovationsturbo und Sicherheitsrisiko zugleich. Steigen mit den Chancen auch die Gefahren ins Unermessliche?

Wir wollen Antworten geben auf die vielfältigen Fragen und Herausforderungen in Bezug auf Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit.

Freuen Sie sich auf die Programmpunkte     

  • – Begrüßung und Eröffnungsrede durch Minister Thomas Strobl
  • – Impulsvortrag „Was ist eigentlich KI?“ von Lena-Sophie Müller – Initiative D21
  • – Podiumsdiskussion mit Prof. Gabi Dreo Rodosek, Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Jana Koehler, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Lena-Sophie Müller, Initiative D21 und acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich
  • – Fachpanels zur KI-Wertebasis – Ethik, Recht, Datenschutz, zum Einsatz von KI im öffentlichen Bereich, den Chancen und Risiken von KI für die Cybersicherheit von Unternehmen und zur Start-up Perspektive auf das Thema
  • – Exklusiver Einblick in das Cyber Defense und Security Operation Center (SOC) der Deutschen Telekom – eines der größten Europas.
Mrz
2
Mo
Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 @ Haus der Wirtschaft
Mrz 2 um 9:30 – 17:00

Spielen Sie mit beim deutschlandweit größten Open Innovation Event, dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020, und werden Sie zum zukünftigen Player in OI-Prozessen!

Freuen Sie sich auf unsere Keynote Speaker Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid, Astronaut und emeritierter Professor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart, und Prof. Dr. Stefanie Barz, Professorin für Quantum Information & Technologie der Universität Stuttgart. Erik Gatenholm, CEO des schwedischen Bioprinting Unternehmens CELLINK, spricht über den 3D-Druck von menschlichen Zellen und Organen.

Lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen eHealth, Raumfahrt und Automotive, Künstliche Intelligenz, IoT und industrielle Technologien, Smart City und erhalten Sie neue Impulse für Kooperationen und Geschäftsmodelle.

Der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 bietet über einen ganzen Tag Chancen zum Netzwerken, Diskutieren und Kontakt zu Expertinnen und Experten. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie einen erfolgreichen Hackathon durchführen können und wie Reverse Mentoring von jungen Innovatorinnen und Innovatoren im Bereich Open Innovation funktionieren kann.

In Vorträgen und Workshops können Sie sich vertraut machen mit der erfolgreichen Innovationszusammenarbeit mit Kunden z. B. im Open Innovation-Spiel, der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und rechtlichen Aspekten von Open Innovation. Wir zeigen Ihnen auch Kommunikationslösungen, Design Thinking oder wie Sie KI in zwei Stunden spielerisch kennenlernen können.

Mrz
12
Do
12. InnovationForum Smarte Technologien & Systeme @ Donauhalle
Mrz 12 um 10:00 – Mrz 13 um 17:30

Welche Technologietrends haben die besten Chancen? Was treibt die Branche an? Welche Standards werden sich etablieren? Welche neuen Verfahren können bald genutzt werden? Wie und wo können die Materialien für das neue Produkt oder das neue Verfahren beschafft werden?

Das TechnologyMountains InnovationForum Smarte Technologien & Systeme bringt Unternehmer, Manager, Entwicklungsleiter und Ingenieure aus der Industrie mit engagierten, kreativen Wissenschaftlern an einen Tisch und bietet die Plattform für Diskussion und Austausch unter den Entscheidungsträgern. Zum 12. Mal in Folge präsentieren Referenten fortgeschrittene Ideen, in den Bereichen Additive Fertigungsverfahren, Aufbau- und Verbindungstechnik/ Mikromontage, Automatisierungslösungen/ Smart Production, Digitalisierung (Internet of Things/ Cloud), Energy Harvesting, Extended/ Augmented/ Virtual Reality, Künstliche Intelligenz, Open Innovation sowie Sensorik und Aktorik. Sie erfahren aus erster Hand, welches Potenzial in den Technologien steckt. Sprechen Sie gleich vor Ort über eine mögliche Verwertung oder beraten mit den Experten über weitere, gemeinsame Entwicklungsschritte. TechnologyMountains setzt mit dieser Veranstaltung gezielt auf branchenübergreifenden Dialog und Austausch.

Mrz
17
Di
Data Science und Künstliche Intelligenz: Data Science in Theorie und Praxis @ IAT-Gebäude
Mrz 17 um 9:00 – Mrz 18 um 17:00

Data Science in Theorie und Praxis

Im zweitägigen Seminar werden die theoretischen Grundlagen der Datenanalyse mittels Methoden Künstlicher Intelligenz (KI) im Zeitalter von Big Data vorgestellt. Dabei werden die damit verbundenen Herausforderungen und passenden Lösungsansätze erläutert.

Das maschinelle Lernen kann in verschiedenen Algorithmen angewendet werden, deren Stärken und Schwächen stehen im Mittelpunkt des Seminars. Bei der zweitägigen Veranstaltung vertiefen die Teilnehmenden ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC. Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt.

Die Agenda im Überblick:

  • Einführung Data Science und Vorgehensmodell CRISP-DM Big Data und Data Analytics | Zielbestimmung: Business Understanding; Vorstellung von Beispieldaten
  • Data Understanding Datenexploration und -visualisierung | deskriptive Statistik
  • Data Preparation Wichtige Algorithmenklassen | Anforderungen an Daten | Aufbereitung und Modellbildung
  • Modeling und Evaluation Auswahl und Einsatz von KI-Algorithmen | Visualisierung der Ergebnisse | Anwendungen für die Sachbearbeitung
  • Praktische Übungen Praxisbeispiele | Tooldemonstratoren | Übungen am Computer
Mrz
19
Do
Das Internet der Dinge (IoT) @ IAT Universität Stuttgart
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • – Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • – Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • – Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • – Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • – Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung –
  • – Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • – Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Das Internet der Dinge (IoT): Smart Products und Services für Entscheider @ IAT-Gebäude
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Smart products und services für Entscheider

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben es oft schwerer als Großunternehmen, neue Technologien in ihre Produktentwicklung einzuführen. Das Fraunhofer IAO möchte im Rahmen eines Seminars aufzeigen, wie insbesondere KMU Künstliche Intelligenz, Smart Services und ähnliche Komponenten in ihren Arbeitsalltag erfolgreich integrieren können.

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung
  • Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Mrz
31
Di
Textverstehen mit Künstlicher Intelligenz: Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung @ IAT-Gebäude
Mrz 31 um 9:00 – Apr 1 um 17:00

Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Vorgehensplanung

Wie können Dokumente einfach nach Fragen und Inhalten hin untersucht und entsprechende Maßnahmen möglichst automatisch eingeleitet werden? Im zweitägigen Seminar stellt das Fraunhofer IAO die Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche der maschinellen Analyse von Textdokumenten mit künstlicher Intelligenz vor. Sowohl regelbasierte Verfahren als auch Ansätze des maschinellen Lernens, wie zum Beispiel neuronale Netze, werden untersucht.

Im zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmenden, welche Möglichkeiten die maschinelle Analyse von Textdokumenten heute schon bietet. Zudem erfahren sie, welche regelbasierten Verfahren und welche Ansätze des maschinellen Lernens es gibt und für welche Fragestellungen diese optimal geeignet sind. Mittels Praxisbeispielen werden die Chancen der Datenextraktion und der Klassifikation von Texten verständlich gemacht und angewendet.

Ebenso werden Herausforderungen und moderne Lösungsansätze für die Datenerfassung, wie Sprach- oder Texterkennung (OCR) und weitere Tools, betrachtet. Die Teilnehmenden vertiefen ihr neu erlerntes Wissen in praktischen Übungen und Tooldemonstrationen – mit und ohne PC.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen von Text Mining Theorie, Methoden und Anwendungsbereiche kennenlernen
  • OCR und Speech To Text Stand der Technik bei der Extraktion von Texten aus gescannten Dokumenten und gesprochener Sprache
  • Regelbasierte Verfahren für Klassifikation und Extraktion Potenziale und Grenzen klassischer Ansätze
  • Neuronale Netze und Textanalyse mit maschinellem Lernen Herausforderungen mithilfe moderner Lösungsansätze und Tools meistern
  • Aktuelle Forschungsthemen Textgenerierung, Wortvektoren, Chatbots
  • Praktische Übungen und Tooldemonstrationen Vertiefung des neu erlernten Wissens – mit und ohne PC