Events

Hier finden Sie zu den Themen I4.0 und Digitalisierung interessante Veranstaltungen, Vorträge, Tagungen, Workshops…

Dabei sind wir oder eine der verbundenen Hochschulen (Aalen, Esslingen/Göppingen, Reutlingen) oft Veranstalter oder wir wirken mit.

Sie können die Events filtern, z.B. nach Kategorie oder nach einem Schlagwort. Probieren Sie es doch einmal aus, vielleicht entdecken Sie auch Ihr Thema…
Zusätzlich ist es möglich, die Ansicht zu ändern und z. B. die Details eines Events auszudrucken.

Der obere Kalender-Bereich ist das Ergebnis der aktuellen Auswahl/Selektion (Kategorie und Schlagwort).

Feb
19
Mi
CyberSicherheitsForum 2020 @ IHK Region Stuttgart
Feb 19 um 9:30 – 17:00
Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der größten Innovationsmotoren, den der technische Fortschritt je hervorgebracht hat. Mit dem wachsenden Einsatz von KI erleben wir eine Revolution in der Revolution: Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto mehr setzen Wirtschaft und Wissenschaft auf KI, um die enormen Datenmengen, aus denen Zukunft gemacht wird, analysieren, verarbeiten und produktiv nutzen zu können. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger, denken wir beispielsweise an den Gesundheitsbereich und die Möglichkeiten der personalisierten Medizin. Ein Hochtechnologieland wie Baden-Württemberg muss diese strategische Schlüsselinnovation aufgreifen, um auch morgen im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Das kann allerdings nur gelingen, wenn der Cyberraum sicher ist und die Menschen Vertrauen in die digitalen Anwendungen haben. Seit Jahren wächst jedoch die Zahl der Cyberattacken. Wir stehen vor drei Herausforderungen: KI arbeitet mit riesigen Datenmengen, die wir schützen müssen. Dabei sind wir mit Hackern konfrontiert, die ihr Angriffsrepertoire zunehmend durch den Einsatz von KI erweitern. Im Bereich Cybersicherheit müssen deshalb auch wir die Möglichkeiten der KI für uns nutzen. KI ist also Innovationsturbo und Sicherheitsrisiko zugleich. Steigen mit den Chancen auch die Gefahren ins Unermessliche? Wir wollen Antworten geben auf die vielfältigen Fragen und Herausforderungen in Bezug auf Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit. Freuen Sie sich auf die Programmpunkte     
  • – Begrüßung und Eröffnungsrede durch Minister Thomas Strobl
  • – Impulsvortrag „Was ist eigentlich KI?“ von Lena-Sophie Müller – Initiative D21
  • – Podiumsdiskussion mit Prof. Gabi Dreo Rodosek, Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Jana Koehler, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Lena-Sophie Müller, Initiative D21 und acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich
  • – Fachpanels zur KI-Wertebasis – Ethik, Recht, Datenschutz, zum Einsatz von KI im öffentlichen Bereich, den Chancen und Risiken von KI für die Cybersicherheit von Unternehmen und zur Start-up Perspektive auf das Thema
  • – Exklusiver Einblick in das Cyber Defense und Security Operation Center (SOC) der Deutschen Telekom – eines der größten Europas.
Mrz
2
Mo
Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 @ Haus der Wirtschaft
Mrz 2 um 9:30 – 17:00

Spielen Sie mit beim deutschlandweit größten Open Innovation Event, dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020, und werden Sie zum zukünftigen Player in OI-Prozessen!

Freuen Sie sich auf unsere Keynote Speaker Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid, Astronaut und emeritierter Professor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart, und Prof. Dr. Stefanie Barz, Professorin für Quantum Information & Technologie der Universität Stuttgart. Erik Gatenholm, CEO des schwedischen Bioprinting Unternehmens CELLINK, spricht über den 3D-Druck von menschlichen Zellen und Organen.

Lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen eHealth, Raumfahrt und Automotive, Künstliche Intelligenz, IoT und industrielle Technologien, Smart City und erhalten Sie neue Impulse für Kooperationen und Geschäftsmodelle.

Der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 bietet über einen ganzen Tag Chancen zum Netzwerken, Diskutieren und Kontakt zu Expertinnen und Experten. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie einen erfolgreichen Hackathon durchführen können und wie Reverse Mentoring von jungen Innovatorinnen und Innovatoren im Bereich Open Innovation funktionieren kann.

In Vorträgen und Workshops können Sie sich vertraut machen mit der erfolgreichen Innovationszusammenarbeit mit Kunden z. B. im Open Innovation-Spiel, der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und rechtlichen Aspekten von Open Innovation. Wir zeigen Ihnen auch Kommunikationslösungen, Design Thinking oder wie Sie KI in zwei Stunden spielerisch kennenlernen können.

Mrz
19
Do
Das Internet der Dinge (IoT) @ IAT Universität Stuttgart
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • – Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • – Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • – Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • – Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • – Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung –
  • – Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • – Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Das Internet der Dinge (IoT): Smart Products und Services für Entscheider @ IAT-Gebäude
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Smart products und services für Entscheider

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben es oft schwerer als Großunternehmen, neue Technologien in ihre Produktentwicklung einzuführen. Das Fraunhofer IAO möchte im Rahmen eines Seminars aufzeigen, wie insbesondere KMU Künstliche Intelligenz, Smart Services und ähnliche Komponenten in ihren Arbeitsalltag erfolgreich integrieren können.

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung
  • Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Jul
3
Fr
Hacking für Einsteiger @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Jul 3 um 10:00 – 15:00

Dieser Workshop gewährt Ihnen Einblicke in die Arbeitsweise eines Hackers beim Angriff auf eine Webanwendung. Lernen Sie, wie ein Hacker eine Webanwendung analysiert, um für einen Angriff nutzbare Schwachstellen zu finden. Wenden Sie gängige Hacking-Werkzeuge an, um in die Webanwendung einzudringen. Analysieren Sie die Auswirkungen eines erfolgreichen Angriffs und beurteilen Sie die daraus resultierenden Schäden.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Christian Karg

Feb
19
Mi
CyberSicherheitsForum 2020 @ IHK Region Stuttgart
Feb 19 um 9:30 – 17:00

Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der größten Innovationsmotoren, den der technische Fortschritt je hervorgebracht hat. Mit dem wachsenden Einsatz von KI erleben wir eine Revolution in der Revolution: Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto mehr setzen Wirtschaft und Wissenschaft auf KI, um die enormen Datenmengen, aus denen Zukunft gemacht wird, analysieren, verarbeiten und produktiv nutzen zu können. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger, denken wir beispielsweise an den Gesundheitsbereich und die Möglichkeiten der personalisierten Medizin.

Ein Hochtechnologieland wie Baden-Württemberg muss diese strategische Schlüsselinnovation aufgreifen, um auch morgen im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Das kann allerdings nur gelingen, wenn der Cyberraum sicher ist und die Menschen Vertrauen in die digitalen Anwendungen haben. Seit Jahren wächst jedoch die Zahl der Cyberattacken. Wir stehen vor drei Herausforderungen: KI arbeitet mit riesigen Datenmengen, die wir schützen müssen. Dabei sind wir mit Hackern konfrontiert, die ihr Angriffsrepertoire zunehmend durch den Einsatz von KI erweitern. Im Bereich Cybersicherheit müssen deshalb auch wir die Möglichkeiten der KI für uns nutzen. KI ist also Innovationsturbo und Sicherheitsrisiko zugleich. Steigen mit den Chancen auch die Gefahren ins Unermessliche?

Wir wollen Antworten geben auf die vielfältigen Fragen und Herausforderungen in Bezug auf Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit.

Freuen Sie sich auf die Programmpunkte     

  • – Begrüßung und Eröffnungsrede durch Minister Thomas Strobl
  • – Impulsvortrag „Was ist eigentlich KI?“ von Lena-Sophie Müller – Initiative D21
  • – Podiumsdiskussion mit Prof. Gabi Dreo Rodosek, Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Jana Koehler, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Lena-Sophie Müller, Initiative D21 und acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich
  • – Fachpanels zur KI-Wertebasis – Ethik, Recht, Datenschutz, zum Einsatz von KI im öffentlichen Bereich, den Chancen und Risiken von KI für die Cybersicherheit von Unternehmen und zur Start-up Perspektive auf das Thema
  • – Exklusiver Einblick in das Cyber Defense und Security Operation Center (SOC) der Deutschen Telekom – eines der größten Europas.
Mrz
2
Mo
Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 @ Haus der Wirtschaft
Mrz 2 um 9:30 – 17:00

Spielen Sie mit beim deutschlandweit größten Open Innovation Event, dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020, und werden Sie zum zukünftigen Player in OI-Prozessen!

Freuen Sie sich auf unsere Keynote Speaker Prof. Dr. Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid, Astronaut und emeritierter Professor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart, und Prof. Dr. Stefanie Barz, Professorin für Quantum Information & Technologie der Universität Stuttgart. Erik Gatenholm, CEO des schwedischen Bioprinting Unternehmens CELLINK, spricht über den 3D-Druck von menschlichen Zellen und Organen.

Lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Referentinnen und Referenten aus den Bereichen eHealth, Raumfahrt und Automotive, Künstliche Intelligenz, IoT und industrielle Technologien, Smart City und erhalten Sie neue Impulse für Kooperationen und Geschäftsmodelle.

Der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2020 bietet über einen ganzen Tag Chancen zum Netzwerken, Diskutieren und Kontakt zu Expertinnen und Experten. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie einen erfolgreichen Hackathon durchführen können und wie Reverse Mentoring von jungen Innovatorinnen und Innovatoren im Bereich Open Innovation funktionieren kann.

In Vorträgen und Workshops können Sie sich vertraut machen mit der erfolgreichen Innovationszusammenarbeit mit Kunden z. B. im Open Innovation-Spiel, der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und rechtlichen Aspekten von Open Innovation. Wir zeigen Ihnen auch Kommunikationslösungen, Design Thinking oder wie Sie KI in zwei Stunden spielerisch kennenlernen können.

Mrz
19
Do
Das Internet der Dinge (IoT) @ IAT Universität Stuttgart
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • – Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • – Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • – Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • – Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • – Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung –
  • – Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • – Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Das Internet der Dinge (IoT): Smart Products und Services für Entscheider @ IAT-Gebäude
Mrz 19 um 9:00 – 17:00

Smart products und services für Entscheider

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben es oft schwerer als Großunternehmen, neue Technologien in ihre Produktentwicklung einzuführen. Das Fraunhofer IAO möchte im Rahmen eines Seminars aufzeigen, wie insbesondere KMU Künstliche Intelligenz, Smart Services und ähnliche Komponenten in ihren Arbeitsalltag erfolgreich integrieren können.

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz des Internet der Dinge (IoT) sowie Künstlicher Intelligenz (KI) verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ganztägigen Seminars. Smart Services verfügen über das große Potenzial, Prozesse zu optimieren und das eigene Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Aber wie gelingt der Weg zur erfolgreichen Einführung? Das Fraunhofer IAO gibt Teilnehmenden ein Methodenset an die Hand, um Smart Products- und Service-Aktivitäten leicht in die eigene Unternehmensstrategie zu integrieren und diese schließlich strukturiert und fokussiert weiterzuentwickeln. Das ganztägige Seminar richtet sich speziell an Entscheider in KMU. Die Seminarleiter gehen dabei auf wesentliche Herausforderungen und geeignete Lösungsansätze ein. Anhand von Live-Demos wird veranschaulicht, dass sich auch mit wenig Aufwand bereits viel erreichen lässt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung.

Die Themen im Überblick:

  • Zentrale Elemente von Smart Products und Smart Services anhand praktischer Beispiele
  • Chancen durch Smart Products und Services und aktuelle Trends
  • Integration in Unternehmensstrategie und methodisches Vorgehen zur Planung und erfolgreichen Umsetzung
  • Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung
  • Live-Demos: Datenvisualisierung und Dashboards, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) sowie Sensorik und Geräteanbindung
  • Überblick über IoT-Frameworks/-Komponenten und digitale Werkzeuge für die Entwicklung und Umsetzung
  • Diskussion individueller Herausforderungen der Teilnehmenden
Jul
3
Fr
Hacking für Einsteiger @ Hochschule Aalen Zentrum Industrie 4.0
Jul 3 um 10:00 – 15:00

Dieser Workshop gewährt Ihnen Einblicke in die Arbeitsweise eines Hackers beim Angriff auf eine Webanwendung. Lernen Sie, wie ein Hacker eine Webanwendung analysiert, um für einen Angriff nutzbare Schwachstellen zu finden. Wenden Sie gängige Hacking-Werkzeuge an, um in die Webanwendung einzudringen. Analysieren Sie die Auswirkungen eines erfolgreichen Angriffs und beurteilen Sie die daraus resultierenden Schäden.

Die Teilnahmegebühr von 250 Euro je Workshop inkl. Mittagessen und Handout wird für Sie vom digiZ Ostwürttemberg übernommen.

Workshopleitung: Prof. Dr. Christian Karg